Silenthardware-Feed abbonieren

Xigmatek Battle Axe

Einleitung

560_xigmatek.jpg

Das letzte Level von Crysis läuft gerade, noch ein paar letzte Gegner und…schwarz. Schnell steigt Wut hoch, die noch schneller in Panik umschwenkt – ist der teure Grafikbolide noch heil?! Nach dem Neustart kommt die Erleichterung, denn die Karte ist noch voll funktionsfähig. Schnell ist die Absturzursache gefunden: Sowohl die Temperatur des Grafikchips als auch die Temperatur der Spannungswandler stieg in exorbitante Höhen. Nun muss also ein neuer Kühler her, der nicht nur den Chip sondern auch die Spannungswandler auf Temperatur hält. Hier setzt der „Battle Axe“ aus dem Hause Xigmatek an – vier Heatpipes, Direct-Touch-Verfahren und zwei 92mm-Lüfter sollen für kühle Bauteile sorgen. Eine Aufgabe, die sich schon viele Hersteller gestellt haben – wir werden sehen, ob die „Kampfaxt“ der hohen Abwärme aktueller 3D-Beschleuniger gewachsen ist.

An diesem Punkt möchten wir uns ganz herzlich bei Caseking für den freundlichen Kontakt und die Bereitstellung des Testmusters bedanken. Der Xigmatek Battle Axe ist ab sofort bei caseking.de erhältlich.

Social Bookmarking:
  • Print this article!
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Diigo
  • Identi.ca
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
Vorherige Seite Nächste Seite